gloria victis unity 5

Gloria Victis wechselt zu Unity 5

Das mittelalterliche MMORPG Gloria Victis vollzieht den Wechsel zur neuen Unity 5 Engine und will grafisch noch eine Schippe drauflegen.

Bisher sah das MMORPG schon sehr gut aus, doch der Wechsel zu Unity 5 wird optisch nochmal ordentlich was bewirken. Damit dürfen sich Fans von Gloria Victis auf eine noch hübscheres Spiel freuen.

Unity 5 ermöglicht es, eine bessere Spielperfomance bei gleichzeitig verbesserter Optik zu bieten. Das MMO sollte nach der Umstellung also noch flüssiger laufen und durch die neuen Effekte noch besser aussehen. Dies ermöglicht es den Entwicklern, die Weltgröße zu erhöhen. Bisher fand das Spiel nur auf einer großen Insel statt. Nun erbauen die Entwickler einen ganzen Kontinent. Dies liegt daran, dass Unity 4 nicht gut mit freien und offenen Landschaften umgehen konnte. Mit Unity 5 hat sich dies jetzt geändert, sodass riesige Gebiete möglich sind. Hinzu kommt, dass auch die KI von der neuen Engine profitiert und das Physiksystem verbessert werden kann.

Daneben arbeiten die Entwickler auch am Segel-System, mit dem es möglich sein wird, die Meere mit einem eigenen Schiff zu bereisen. Zudem werden bestehen Systeme wie das Crafting, Skillbars und Tooltips überarbeitet und auch am Benutzerinterface gefeilt.

Aktuell befindet sich Gloria Victis in einer Alpha, an der man sich auf der offiziellen Website durch den kauf eines Gründerpakets beteiligen kann. Es gibt keine NDA; sodass auch aus der Alpha gestreamt werden kann.

Gloria Victis spielt zwar in einer Fantasywelt, legt aber weniger Wert auf Fantasyelemente, sondern eher auf Realismus. Dies bedeutet aber nicht, dass keine Magie gibt. Zu vergleichen ist das Szenario etwa mit der Roman- und TV-Serie Game of Thrones. Wer auf so etwas steht, kann sich die Alpha ansehen. Das Spiel wird stetig weiterentwickelt. Ein Releasedatum steht noch nicht fest.

Share this post

No comments

Add yours